Kostenvoranschlag nach Autounfall

Veröffentlicht von

Kostenvoranschlag nach Autounfall

Rzeczoznawca Samochodowy po wypadku

Unter einem Kostenvoranschlag nach Autounfall versteht man das verbindliche Versprechen einer KFZ-Reparaturwerkstatt die Schäden an dem vorliegenden Fahrzeug zu einem bestimmten, voraussichtlichen Preis zu beheben. Mit einem Kostenvoranschlag nach Autounfall stellt der Kunde eine Reparaturanfrage an die gewünschte KFZ-Werkstatt, um die Kosten, die für eine Reparatur notwendig sind, zu erfahren.

Der Kostenvoranschlag nach Autounfall enthält aus Sicht des Kunden jedoch keinerlei Informationen darüber, ob es beim zu reparierenden Auto zu einer merkantilen Wertminderung oder zu einer Senkung des Wiederbeschaffungswertes gekommen ist, noch werden Angaben zur Dauer der Reparatur oder zum verbleibenden Restwert des Fahrzeuges gemacht. Falls Sie nicht Unfallverursacher sind, hat die Versicherung des Unfallverursachers die Kosten für ein Unfallgutachten zu tragen und entsprechend des Gutachtens eine Reparatur in die Wege zu leiten und dafür aufzukommen. Im Übrigen gilt dies auch für einen Kostenvoranschlag nach Autounfall.

Nach einem unverschuldeten Unfall sollte ein Kostenvoranschlag nach Autounfall nur in Ausnahmefällen die Grundlage als Schadenregulierung bilden. Ein Kostenvoranschlag nach Autounfall ist lediglich bei sogenannten Bagatellschäden ausreichend. Dies bedeutet, dass solch ein Kostenvoranschlag nach Autounfall bei Schäden an einem Fahrzeug, die offensichtlich unter 750,00 Euro liegen, hinreichend ist. Bei Schäden, die über diese genannte Grenze hinausgehen, sollte zwangsläufig ein KFZ-Gutachten angefordert werden.

Ein Kostenvoranschlag nach Autounfall steht hinsichtlich der Beweisführung vor dem Gesetzgeber einem KFZ-Gutachten nach. Das Schadensgutachten eines unabhängigen KFZ-Sachverständigen ist bei der Beweisführung und der späteren Kostenfrage – welche beteiligte Partei den Schaden zu bezahlen hat – ausschlaggebend. Ein Kostenvoranschlag nach Autounfall hat hierbei keine Aussagekraft.

Die KFZ-Werkstatt, in der sich das zu reparierende Fahrzeug befindet, wird im Allgemeinen den Kostenvoranschlag nach Autounfall gegen ein angemessenes und entsprechendes Entgelt erstellen, ohne dass ein Anspruch auf Erstattung dieser in Vorleistung entstandenen Kosten bei der Versicherung des Unfallverursachers geltend gemacht werden kann. Nicht immer sollten Sie den von der Versicherung des Unfallverursachers gestellten KFZ-Sachverständigen akzeptieren. Denn hier gilt, dass Sie freie Wahl eines KFZ-Sachverständigen haben.

Kfz-Sachverständiger Nürnberg – Schadengutachten – Kostenvoranschlag